Homepage ArGe AM Post

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bearbeitungsstand: 30.06.2020

In der Rubrik Buchbesprechungen sind neue Beiträge enthalten. Neben der Besprechung des neuen Michelkataloges Deutschland Spezial, Teil AM-POST wird besonders die neue Sonderschfrift der ArGe AM-POST zum Thema Ortswerbestempel besprochen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Am 03. März 2020 ist überraschend unser Mitglied und Dauer-Messestand-Repräsentant Hans Baier verstorben.
Ein Nachruf ist hier zu lesen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit Wirkung zum 01.06.20 ist Hans-Josef Peters aus dem Amt des ArGe-Gutachters für den amerikanischen Druck ausgeschieden. Peter Scheibel prüft nun auch die Michenummern 1-9.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der Zeitschrift "POSTFRISCH 03/2020" der Deutschen Post ist ein Artikel zur AM-POST enthalten. Der Beitrag ist hier zu lesen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Bundesprüfer für AM-POST Andreas Wehner hat seit 28.05.20 eine neue Adresse.
Göttengrün 8, 07926 Gefell, Tel.: 036649/790053, Mobil: 0162 2648587

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Zum Tag der Briefmarke 2020 verausgabt die Deutsche Post eine Briefmarke mit AM POST Motiv
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Allgemeines zur Bundesarbeitsgemeinschaft AM POST

Die Bundesarbeitsgemeinschaft "AM POST" wurde 1972 gegründet. Sie hat die Aufgabe und das Ziel, die erste Briefmarkenserie in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg, die AM POST-Serie, zu erforschen.

Die Arbeitsgemeinschaft hat ca. 300 Mitglieder (Anfang 2017), führt jährlich ein Jahrestreffen mit Mitgliederversammlung im Frühjahr und ein Herbsttreffen durch. Während die jährlichen Mitgliederversammlungen an wechselnden Orten stattfinden, wurden die Herbsttreffen bisher vorwiegend im Großraum Bonn durchgeführt. Häufig sind bei den Herbsttreffen auch andere Arbeitsgemeinschaften, die sich mit der Zeit nach dem 2. Weltkrieg beschäftigen, anwesend.

Jährlich gibt die ArGe AM Post mindestens drei Publikationen heraus. Das sind entweder Rundbriefe oder Sonderschriften. Hier finden Sie die Inhaltsverzeichnisse der letzten Rundbriefe. Die Sonderschriften widmen sich unterschiedlichen Themen. Die Themen der Sonderschriften sind in der Literaturliste der Arbeitsgemeinschaft zu finden. Für Mitglieder sind die neuen Publikationen selbstverständlich kostenlos. Weitere Informationen zur Mitgiedschaft finden Sie hier.

Desweiteren ist die Arbeitsgemeinschaft auf ausgewählten philatelistischen Messen (z.B. Essen und Sindelfingen) mit einem Informationsstand vertreten. Schauen Sie doch einmal vorbei.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü