Auszeichnungen - Homepage ArGe AM Post

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles
Ehrennadel für Karl-Rudolf Winkler
01.04.2017




Unser Rundbriefredakteur Karl-Rudolf Winkler ist Anfang April 2017 die Bronze - Nadel für Verdienste um Forschung und Literatur vom Bund Deutscher Philatelisten verliehen worden.

Seit vielen Jahren ist Karl-Rudolf Winkler der Rundbriefredakteur des AM POST-Sammlers. Mit der Ehrung wird seinem unermüdlichen Einsatz bei der Erstellung und Gestaltung der Rundbriefe und besonders seinen umfangreichen Fachartikeln Rechnung getragen.

Herzlichen Glückwunsch von allen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft.
Goldmedaille und Ehrenpreis für Hans-Josef Peters
17.06.2016
Unser Mitlgied Hans-Josef Peters hat bei der Rang 2 Ausstellung während der Südwest 2016 in Heidelberg mit seinem Exponat "AM POST; der amerikanische Druck und die Verwendungen" 80 Punkte erreicht und wurde mit einer Goldmedaille und einem Ehrenpreis ausgeszeichnet.
Herzlichen Glückwunsch.

Silbermedaille für den Grundlagenband - Amerikanischer Druck bei der Stamp Expo 2016
04.06.2016
Bei der Weltausstellung "Stamp Expo 2016" in New York hat der Grundlagenband "Amerikanischer Druck" von Dr. Kevin Reese, Andreas Wehner und Karl-Rudolf Winkler eine Auszeichnung erhalten. Das Autorenteam wurde von Andreas Wehner in New York vertreten. In der Literaturklasse erhielten die Autoren eine Silbermedaille zuerkannt.
Der Grundlagenband wurde durch die Arbeitsgemeinschaft AM POST als Sonderschrift herausgegeben und allen Mitgliedern kostenlos zugeschickt.

2. Platz beim Rauhut Literatur Preis 2016
Oktober 2016
Die Bundesarbeitsgemeinschaft AM Post e.V. hat 2016 den 2. Platz beim Rauhut Literatur Preis belegt. Den 1. Platz belegte die Arbeitsgemeinschaft "Infla-Berlin e.V.".
Mit dem "Rauhut-Literatur-Preis" werden jährlich bis zu zwei Arbeitsgemeinschaften im BDPh e.V. geehrt, deren regelmäßig erscheinenden Rundbriefe und Forschungsberichte sich im vorhergehenden Jahr durch besonders hochwertige Gestaltung und inhaltliche Ausprägung hervorgetan und qualifiziert haben. Die Ehrung ist speziell für besondere Beiträge zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte, für eigenständige intellektuelle und forschungsbasierte Inhalte der Arbeiten vorgesehen, wobei aber auch die optische Präsentation, Typografie, Druck und Layout eine mitentscheidende Bedeutung hat. Die auszuzeichnenden Arbeitsgemeinschaften erhielten eine Urkunde, verbunden mit einem Geldpreis in Höhe von 1.500 Euro für den Erstplatzierten bzw. von 1.000 Euro für den Zweitplatzierten.

14. Platz beim Christoph Gärtner Award 2015
19.12.2015

Das im März 2015 erschienene neue 160 Seiten starke Grundlagenwerk von Kevin Reese, Andreas Wehner und Karl-Rudolf Winkler hat sehr respektabel am diesjährigen CG Award des Auktionshauses Christoph Gärtner teilgenommen (http://www.cg-award.com/index.php/id-2015-103.html).
Der Wettbewerb versteht sich nicht als reiner Literaturwettbewerb für philatelistische Arbeitsgemeinschaften, sondern bezieht sich auch auf deren Jugendarbeit und das Erscheinungsbild in digitalen Medien. Bei 51 internationalen Mitbewerbern um den Gesamtpreis aus der ganzen Welt wurde mit 72,5 Punkten der 14. Rang erreicht (Bester: 83,83 Punkte, Letzter: 26,5 Punkte). Die Punkte wurden erkennbar weit überwiegend  allein mit dem Buch selbst erzielt, da die Arbeitsgemeinschaft AM POST in den anderen Rubriken noch Entwicklungspotential gegenüber der Konkurrenz hat.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü